Rund um Corona

Wie wir mit der aktuellen Herausforderung umgehen

Die Corona-Pandemie wirft viele Fragen auf und verändert die Art und Weise wie wir arbeiten. Du bist auf Jobsuche und möchtest einen Einblick bekommen, wie wir als Arbeitgeber damit umgehen?

Wir haben hier die wichtigsten Themen für Dich in einem FAQ zusammengefasst.

Als Witt-Gruppe liegt uns die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen und Kund*innen am Herzen. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus wurde daher ein Krisenstab einberufen, der sich um eine Vielzahl von Maßnahmen kümmert. Die Fürsorgepflicht für unsere Mitarbeitenden hat dabei oberste Priorität. Unser Krisenstab steht im regelmäßigen Austausch mit dem Konzernkrisenstab der Otto Group und den Behörden. Er setzt die landesweit geltenden Regelungen für Arbeitgeber um. 

Gerade derzeit versuchen wir durch virtuelle und hybride Arbeitskonzepte die Sicherheit unserer Mitarbeiter*innen zu gewährleisten. Je nach Pandemie-Lage empfiehlt der betriebsinterne Krisenstab verstärkt Arbeit im Mobile Office bzw. erlässt Regelungen, wann und wie wir unbesorgt am Campus bzw. im Büro arbeiten können. Mit der Einführung von Office 365 vor längerer Zeit und unserem neuen Arbeitskonzept "Future Work 2.0" haben wir bereits die Weichen für hybrides Arbeiten gestellt. Wir sind überzeugt, dass unsere Unternehmenskultur gerade durch den persönlichen Austausch lebt. Die vergangenen Monate haben aber gezeigt, dass auch durch virtuelle Meetings, Abstimmungsrunden und After-Work-Events der Austausch und die Vernetzung sowie der Team-Spirit erhalten bleibt. Mehr darüber, wie wir arbeiten, findest Du hier

 

Wie ein Großteil unserer Kolleg*innen arbeiten wir derzeit hybrid. Wir sind also weiterhin für Dich erreichbar, unsere Telefone sind umgeleitet. Unsere Kontaktdaten findest Du in den jeweiligen Stellenanzeigen bzw. auf der Kontakt-Seite.

All unsere ausgeschriebenen Stellen findest Du in unserer Jobbörse. Im Rahmen des Auswahlprozesses freuen wir uns, Dich je nach Pandemielage in einem hybriden/virtuellen Gesprächsformat kennenzulernen oder persönlich bei uns in der Witt-Gruppe begrüßen zu dürfen. Zur Orientierung: In Zeiten einer roten Corona-Ampel führen wir unsere Auswahlprozesse virtuell durch. Wenn Du Fragen zu Deinem speziellen Auswahlprozess hast, kontaktiere gerne die Ansprechperson, die auf "Deiner" Ausschreibung angegeben ist. 

Mitarbeitende sind angehalten, Hygieneregelungen zu befolgen und Abstand zu ihren Kolleg*innen zu halten. Dies gilt auch und insbesondere in den Betriebskantinen und in den Pausenräumen, wo zu diesem Zweck Stühle und Tische entfernt wurden. In allen Toiletten der Liegenschaften wurden Hinweise zur Handhygiene angebracht und an den Eingängen wurden Spender mit Desinfektionsmittel aufgestellt. 

Die Corona-Regelungen der Witt-Gruppe orientieren sich derzeit an der bayerischen Corona-Ampel. Dieser Pflicht kommt die Witt-Gruppe selbstverständlich nach. Auch externe Besucher und Dienstleister unterliegen den jeweils aktuell geltenden Vorschriften. Wenn Du unsicher bist, welche Regeln für deinen potentiellen Besuch bei uns gelten, kontaktiere uns gerne. 

Die Witt-Gruppe informiert ihre Mitarbeitenden laufend per Intranet, über Aushänge und durch die Führungskräfte über Veränderungen. Das Unternehmen gibt allgemeine Hygienemaßnahmen sowie weiterführende Informationen, zum Beispiel der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, an die Hand. Für Fragen wurden eine Hotline und ein E-Mail-Postfach eingerichtet. Darüber hinaus können die Krisenbeauftragten kontaktiert werden. 

Als Witt-Gruppe verfolgen wir bereits seit Jahren einen Omnichannel-Ansatz. So konnten wir die Krise nutzen, unser Onlinegeschäft noch weiter auszubauen und durften im ersten Geschäftshalbjahr 2020/21 hier ein Umsatzplus in Höhe von 11% verzeichnen. Wolfgang Jess, Vorsitzender der Geschäftsführung, ist außerdem zuversichtlich, auch in diesem Geschäftsjahr den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr steigern zu können. Bei Bestellungen in unseren Onlineshops bieten unsere Paketdienstleister DHL und Hermes in Deutschland eine kontaktlose Übergabe von Paketen an, um das Risiko einer Ansteckung zu verringern. Zudem haben wir für unsere Kund*innen ein verlängertes Rückgaberecht eingeführt. Die Kund*innen werden national und international über Newsletter und Websites der Online-Shops regelmäßig über die aktuellen Maßnahmen und Service-Angebote informiert. 

Mehr Informationen findest Du in unserem Blog oder in folgender Pressemitteilung

Deine Frage wurde nicht beantwortet?

Stand 15.11.2021