Chancengleichheit beim Berufsstart

Wir sind davon überzeugt, die Ausbildung junger Menschen sollte nicht durch den beruflichen Werdegang der Eltern vorbestimmt sein. Leider zeigen die Zahlen in Deutschland derzeit noch eine andere Realität: Rund 70% der Kinder von Akademikern nehmen in Deutschland ein Studium auf – bei Jugendlichen ohne akademischen Familienhintergrund beträgt diese Quote nur etwa 20%. Gerade die duale Ausbildung ist ein guter Weg, um Studium und Praxis zu verbinden und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern. Deshalb haben wir einen unserer dualen Studienplätze für ein Kind, dessen Eltern nicht studiert haben, reserviert. Zudem fördern wir die Initiative Arbeiterkind.de, um die berufliche Chancengleichheit zu steigern. Wir ermutigen alle, die als Erste aus ihrer Famlie studieren möchten, sich um ein duales Studium bei der Witt-Gruppe zu bewerben. 

Akademiker der ersten Generation

Dass nur wenige Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien an den Hochschulen vertreten sind, liegt vor allem am Informationsdefizit und den fehlenden Erfahrungen im privaten Umfeld. Daher haben wir es uns zum Ziel gemacht, allen Schulabsolventen die Vorzüge einer akademischen Laufbahn aufzuzeigen und zu bieten.

Auch ich war in meiner Familie die Erste, die studiert hat. Deshalb weiß ich, dass es nicht immer einfach ist, alles alleine zu erlernen und zu erfragen. Katharina Steffen, HR-Recruiting & Employer Branding

Leistungs- und Erfolgsorientierung

Ein zusätzlicher Studienplatz bei der Witt-Gruppe!

In jedem Jahr reservieren wir zusätzlich einen unserer dualen Studienplätze für Akademiker der ersten Generation. Ob Wirtschaftsinformatik, BWL, Webinformatik oder Dienstleistungsmanagement – für welches Fach der Platz vergeben wird, hängt von den Interessen der Bewerberin/des Bewerbers ab.

Während des Studiums kümmern sich feste Ansprechpartner um die Fragen und Anliegen der Studierenden. In den regelmäßigen Praxiseinsätzen sind Seminare und Schulungen inbegriffen, auch Auslandssemester sind möglich. Durch den dualen Studienplatz bieten wir den Erststudierenden eine praxisnahe Ausbildung mit intensiver Betreuung – und somit eine optimale Grundlage für den Einstieg ins Berufsleben.

Unterstützung der Initiative Arbeiterkind.de

Auf der Plattform Arbeiterkind.de finden Schüler ein breites Informations- und Betreuungsangebot rund um das Thema Studium. Auch während des Studiums stehen den jungen Menschen zahlreiche Angebote und Hilfestellungen zur Verfügung.

Als Förderer beruflicher Chancengleichheit unterstützt die Witt-Gruppe die Initiative Arbeiterkind sowohl finanziell als auch durch den persönlichen Einsatz Einzelner: Einige unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich als Mentoren und stehen den (potenziellen) Studierenden bei Fragen und Entscheidungen rund um das Studium beratend zur Seite.

Kooperative Zusammenarbeit

Über Arbeiterkind.de

Arbeiterkind.de ist eine gemeinnützige Initiative mit über 5.000 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren. Auf der Homepage Arbeiterkind.de und in sozialen Netzwerken bietet die Organisation zahlreichen Informationen für Studieninteressierte aus Nicht-Akademikerfamilien.

Daneben können sich Interessierte auf Bildungsmessen sowie interaktiven Veranstaltungen in Schulen und Hochschulen im persönlichen Gespräch über ihre Möglichkeiten informieren. Dank 70 lokaler Gruppen und regelmäßig stattfindender Sprechstunden finden junge Erwachsene hier stets ein offenes Ohr. Seit der Gründung wurde die Initiative Arbeiterkind bereits mehrfach ausgezeichnet.